The Man in the High Castle

The Man in the High Castle

Hilfe – die Nazis und Japaner haben den 2. Weltkrieg gewonnen und Kanada ist der einzige mehr oder weniger liberale Staat der Welt 😀

Aber erst mal langsam.  Das Setting ist für die meisten Europäer doch ziemlich schräg und liegt an der Grenze der Legalität. Natürlich kann sich sowas nur ein, ich nenne ihn mal liebevoll “Ami”, ausgedacht haben. Ich spreche von keinem anderen als Philip K. Dick (bekannt für IRobot, Bladerunner und so im großen und ganzen Vater des Cyberpunk Genres).

 

Das Setting: Wir schreiben das Jahr 1962. Nach der Ermordung von President Roosevelt zu beginn der 30er Jahre. Unfähig, sich von der Wirtschaftskrise zu erholen, fehlt den USA die nötige militärische Kapazität, um rechtzeitig in das Kriegsgeschehen einzugreifen. Dies giebt den Achsenmächten (Deutschland, Italien & Japan) genügend Zeit,um die restlichen Europäischen Staaten, Russland und am Ende auch die USA zu besiegen. Die Siegermächte teilen die Welt untereinander auf.  Die USA beheimaten nun getrennt von einer neutralen Pufferzone in den Rocky Mountains, zwei Zwergstaaten: die”Great United Nazi States” im Osten und die Grand Japanese Pacifc States im Westen.

Auch die Technologie dieser fiktiven Welt unterscheidet sich stark von der uns bekannten. Die Nazis besuchen bis zum Ende der 60er Jahre Mond und Mars, an reist in Raketenflugzeugen von Kontinent zu Kontinent,der altbekannte Käfer wird nun aus Plastik gebaut und das ausgetrocknete Mittelmeer ist besiedelt. Rebellen- und Widerstandszellen kämpfen für die für eine Befreiung von den Großmächten.

In unregelmäßigen Abständen tauchen Videofilme auf, die den tatsächlichen geschichtlichen Hergang zeigen: Wie die Alliierten den Krieg gewinnen, Europa von der Nazi-Tyrannei befreien bis hin zu einem freien und liberalen Amerika. Natürlich entwickelt sich so schnell eine spannende Geschichte um den Besitz dieser Filmrollen. Die Hauptcharaktere sind Juliana Crain, die versucht das Verschwinden ihrer Schwester aufzuklären und Joe Blake, der Nazi Doppelagent,der in “Resistance” eingeschleust wird.  Natürlich gibt es auch viele überzeichnete Nebencharaktere – von einem gealterten und an Syphilis erkrankten Hitler bis hin zum japanischen Thronfolger.

 

Fazit: Es ist eine gelungene Drama/Mystery-Serie, die jedoch auch leicht missinterpretiert werden kann. Das doch sehr bedrückende Setting kann als Mahnung verstanden werden und aufzeigen wie eine Welt aussieht, in der Intoleranz, Faschismus und  Gleichgültigkeit gesiegt haben. Sie zeigt aber auch, wie das schlimmste Umfeld in vielen Menschen das Beste zum Vorschein bringt und dass auch, in einer nur von Dunkelheit regierten Welt, ein Funke die Flamme der Veränderung entfachen kann.

Wir freuen uns schon auf die nächste Staffel!
Wir geben der neue Amazon Dystopie 4,5 von 5 Punkten.

Suport us on Patreaon

Author Description

Ralph Dörflinger

Lanparty und ESport Urgestein aus Kärnten - Twitter: @rdoerflinger - FB: fb.com/ralph.doerflinger - Web: www.ralph-doerflinger.at

No comments yet.

Join the Conversation